Zusammenarbeit mit Eltern

Elternhaus und Kindergarten arbeiten Hand in Hand

Das Ziel unserer Elternarbeit ist, dass Elternhaus und Fachkräfte des Kindergartens Hand in Hand - zum Wohle des Kindes - zusammenarbeiten.

Elterninformation

Durch regelmäßige schriftliche Mitteilungen wird den Eltern unsere tägliche Arbeit transparent gemacht. Damit die Eltern mehr über unsere Arbeit erfahren können, finden Elternabende statt. Der Aushang des Wochen- , Erziehungs- und Bildungsplan dient den Eltern ebenfalls zur besseren Information und Orientierung.

Unsere Ziele

Partnerschaftliche Zusammenarbeit

Unser Kindergarten will kooperativ mit dem Elternhaus das Kind in seiner gesamten Entwicklung fördern. Deshalb sind uns ein guter Kontakt und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Eltern und Personal wichtig.

Bei Fragen und Schwierigkeiten ist es uns ein großes Anliegen, dass Eltern und Personal aufeinander zugehen und sich austauschen. Wir integrieren die Eltern in den Kindergarten und vermitteln ihnen das Gefühl des "Willkommen-Seins"

Offenheit für Kritik

Beschwerden und Unzufriedenheit von Eltern nehmen wir nicht persönlich.
Die Meinung der Eltern, ihre Kritik offen zu äußern, ist uns wichtig und wird von uns auch ernst genommen.
Beschwerden werden erfasst und in unseren Verbesserungsprozess mit einbezogen.

Transparenz

Der Kindergarten ist für viele Eltern der erste Schritt zur Abnabelung. Es ist für die Meisten die erste Institution, in der ihre Kinder alleine verweilen - der erste Schritt zur Eigenständigkeit ihres Kindes. Deshalb ist es uns sehr wichtig, dass wir den Eltern unsere Arbeit und unsere Schwerpunkte transparent (durchschaubar) gestalten und sie mit in unsere Arbeit (Alltag des Kindergartens) einbeziehen.

Elternsprechstunde

Elterngespräche:

  • Damit die aktive Beteiligung und regelmäßige Information sicher gestellt ist, führen wir Entwicklungsgespräche durch. Je nach Situation, jedoch mindestens 1-mal jährlich, werden die Eltern zu einem Entwicklungsgespräch eingeladen
  • Bei auftretenden Schwierigkeiten oder beobachteten Defiziten der Kinder (z. B im Hinblick auf die Einschulung) suchen wir umgehend das Gespräch mit den Eltern, erarbeiten mit ihnen Lösungsmöglichkeiten
  • Jede Gruppe hat eine festgelegte Sprechstunde, zu der sich die Eltern anmelden können. Dies ermöglicht dem Personal, sich eingehend auf das Gespräch vorzubereiten sowie Entwicklungsprozesse der Kinder zu überdenken. Die Sprechstundenzeit wird am Anfang jedes Kindergartenjahres durch den Elternbrief bekannt gegeben und ist ganzjährig neben der Bürotüre ausgehängt
Elternabende

Während des Kindergartenjahres bieten wir verschiedene Elternabende an (Gemeinschaftselternabende + Gruppenelternabende). Sie geben den Eltern Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zur Auseinandersetzung mit pädagogischen Fragen.

Elternabende, die vom Personal gestaltet werden, sollen vor allem:

  • unsere Arbeit aufzeigen z. B. ein Tag im Kindergarten (die Eltern erleben einen Tagesablauf)
  • unsere Projektarbeit aufzeigen z.B. mit Kindern Stille erfahren (die Eltern durften verschiedene Angebote erleben)
  • unsere Bildungsarbeit aufzeigen z.B. Vorschulerziehung im Kindergarten (Eltern erlebten verschiedene Bildungsangebote)

Elternabende mit Referenten

Ziel:

  • Eltern, Hinweise auf verschiedene Institutionen und Fördermaßnahmen geben (z.B. "Was bedeutet Ergotherapie?")
  • Eltern bei Erziehungsfragen und Schwierigkeiten helfen (z.B. "Kinder brauchen Grenzen")

Unsere Themen der Elternabende werden mit dem Elternbeirat, aber auch durch die jährliche Elternbefragung festgelegt. Die Teilnahme der Eltern an den Elternabenden ist uns ein großes Anliegen, dadurch wird er Kontakt zu den Eltern gefördert, aber auch unsere Arbeit transparent gemacht.


Mitbestimmung

Möglichkeiten zur Mitwirkung und Mitbestimmung:

Eltern wählen einen Elternbeirat

Am Anfang jedes Kindergartenjahres wird ein Elternbeirat aus ihrer Mitte gewählt. Er vertritt die Interessen der Elternschaft. Er wird bei allen wichtigen Entscheidungen informiert und gehört. Die Aufgabe dieses Gremiums ist es, die Zusammenarbeit zwischen Kindergarten, Eltern und Träger zu fördern und uns in unseren Aufgaben zu unterstützen. Unser Elternbeirat erarbeitet mit dem Personal außerdem die Jahresplanung, Elternbefragung, organisiert Elterntreffs und ist bei der Weiterentwicklung unserer Konzeption dabei.

Elternbefragung

1-mal jährlich (ca. März) führen wir eine schriftliche, anonyme Befragung der Eltern bezüglich der Qualität unserer Einrichtung und der Dienstleistungsangebote durch. Die Erstellung und Auswertung der schriftlichen Befragung erfolgt mit dem Elternbeirat und kommt anschließend zum Aushang.

Die Ergebnisse der Auswertung verpflichten uns zur ständigen Überprüfung und Weiterentwicklung unseres Gesamtkonzeptes. Dies bezieht sich auf die pädagogischen und organisatorischen Anforderungen.